die Insel Teneriffa
die Insel Teneriffa

Die Insel Teneriffa - Erlebnisse und Fotos.

Hallo Reisende, wir sind gerade von Teneriffa zurückgekommen und müssen einige Erfahrungen und Fotos mit Ihnen teilen. Die Insel hat bereits angefangen zu blühen und riecht nach Frühlingsblüten, im südlichen Teil der Insel herrscht ein wunderschönes azurblaues Klima und Liebhaber von Stränden, Sonnenschein und Tauchen werden auf ihre Kosten kommen. Andererseits schneite es bei uns am Teide und am 25. März weckte uns der Regen. Es war wirklich etwas Besonderes und absolut einzigartig für diese Gegend. Viele Hotels und Resorts waren sogar zwei Tage ohne Strom und der für unsere tschechischen Verhältnisse normaler Regen verursachte auf der Insel eine Katastrophe. Zum ersten Mal fuhren wir auf Teneriffa durch eine tiefe Pfütze und ein Wassergeysir spritzte vom Auto. Im Norden war es dann heiter, was ideal zum Wandern war. Innerhalb einer Woche erlebten wir somit auf der Insel vier Jahreszeiten, indem wir nur ein Paar Kilometer auf einen anderen Teil der Insel hinüberwechselten. Teneriffa ist eine wahrhaft atemberaubende Insel, die eine Fülle von Erlebnissen bietet.

Teneriffa
Teneriffa

Tenerife - VIDEO

Teneriffa

Pico del Teide - der drittgrößte Vulkan der Welt.

Wir hatten die schneebedeckten Gipfel des Teide noch nie persönlich gesehen und sind deshalb gleich am Morgen nach oben aufgebrochen. Auf etwa 1700 Metern über dem Meeresspiegel befanden sich auf der schmalen Straße noch Straßensperren, wahrscheinlich noch Einfahrtsverbot. Aber trotz dieses Schildes hat uns der Blick auf die Gipfel nicht entmutigt und wir fuhren weiter. Auch während der nächsten Kilometer trafen wir kein Zivilauto, aber als wir an mehreren örtlichen Parkschützern in gelben Westen vorbeikamen, die uns passieren ließen, fiel uns der Stein vom Herzen und wir fuhren weiter. In wenigen Minuten wurden wir bereits von anderen Enthusiasten auf der Suche nach einem Blick auf den schneebedeckten Gipfel überholt. Die Sonne ging langsam auf und der Schnee schmolz auf der Straße. Auf Teneriffa hat man keine Ahnung davon, was Winterreifen an einem Auto sind. Als wir am Fuße des Pico del Teide in Roques de García ankamen, waren wir von einem atemberaubenden Blick auf den majestätischen schneebedeckten Vulkan überwältigt. Auch der lokale Fernsehsender fuhr zum Fuß des Vulkans, um zu berichten. Es ist ein atemberaubendes und äußerst entspannendes Gefühl von unendlicher Weite. Wir empfehlen allen, die das Bergwandern lieben, sich den Pico del Teide anzuschauen und einen der attraktiven Wanderwege zu wählen. Wenn Sie ganz nach oben gehen möchten, empfehlen wir Ihnen, die erforderlichen Informationen frühzeitig zu studieren. Der Aufstieg auf den Gipfel selbst unterliegt bestimmten Regeln, Empfehlungen und Einschränkungen. Der Gipfel des Pico del Teide liegt 3.817 m über dem Meeresspiegel. Es ist der höchste Berg im Königreich Spanien und aller Inseln im Atlantik und es ist auch der drittgrößte Vulkan der Welt. Er war zuletzt am 18. November 1909 aktiv. Die Fahrt von der Küste zur Seilbahn dauert mit Zwischenpausen etwas mehr als eine Stunde.

Teneriffa - Teide
Teneriffa - Teide

Teide - VIDEO

Teneriffa - Teide

Die einladende Atmosphäre Teneriffas

Nach der Rückkehr nach unten erwartete uns ein weiteres außergewöhnliches Erlebnis, als wir die Möglichkeit hatten, die Atmosphäre des örtlichen Karnevals erleben zu können, als eine Menge schöner Masken, Tänzer und Musiker, die Schlagzeug und andere Instrumente spielten, durch die Straßen strömten. Die einladende Atmosphäre Teneriffas wird Sie nicht in Ruhe lassen. Dieses spektakuläre Straßenfest voller extravaganter Kostüme, verschwenderischer Schauspiele, Tänzer und Musik wetteifert nur mit dem Karneval in Rio de Janeiro.

Teneriffa Karneval
Teneriffa Karneval
Teneriffa Karneval

Mondlandschaft im süden Teneriffas

Der atemberaubende Ort im Süden der Insel im Naturpark Corona Forestal wurde vom größten Künstler aller Zeiten geschaffen, und das ist die Natur. Seit Jahrtausenden erodiert die Erosion den Hang aus vielen schrägen Tuffschichten und Gestein aus feiner Vulkanasche beiger Farbe. Daher der Name Paisaje Lunar (Mondlandschaft). Das Ergebnis ist ein bewundernswertes Phänomen wie von einem anderen Planeten, das auf den höchsten Berghängen zwischen den mit Kiefern bewachsenen Hängen versteckt ist. Es besteht aus einer Reihe von konischen Formen, die zu verschiedenen bizarren Gesteinsformationen geformt sind. Dieser Ort ist eine der spektakulärsten Ecken Teneriffas. Der Weg beginnt direkt oberhalb von Vilaflor an der Waldraststätte Campamente Madra del Agua, wo auch eine Buslinie hält. Vilaflor ist mit seinen 1.466 Metern Höhe über dem Meeresspiegel das höchste Dorf der Insel. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie auf einer Bergstraße weiterfahren und nach ca. 3,5 km gelangen Sie an eine Kreuzung, von der aus Sie schon zu Fuß gehen müssen.

Mondlandschaft
Mondlandschaft
Mondlandschaft

Auf dem Weg durch die schroffe Landschaft mit hundertjährigen Steinwegen in einem Kieferwald können Sie den schönen Blick auf das abfallende Tal bis zum Atlantik genießen. An sonnigen Tagen können Sie den südlichen Rand von Las Cañadas del Teide und in der Ferne die Berge der Nachbarinsel Gran Canaria in den Wolken schweben sehen. Nach ungefähr anderthalb Stunden stehen Sie inmitten der fabelhaften Felsen aus vulkanischem Tuff und kommen in Anbetracht der weißen bizarren Felsformationen nicht aus dem Staunen heraus. Auf dem Rückweg empfehlen wir die Nutzung der Dienste des Hotels Spa Villalba, wo Sie in den örtlichen Saunen und Entspannungsbecken weitere Energie tanken können, um das atemberaubende Teneriffa zu erkunden. Beachten Sie bitte, dass am Wochenende dieses Wellnessangebot, zu dem ein Türkisches Bad, eine Sauna, ein Whirlpool und Massagen sowie eine entspannende Sonnenterrasse mit Blick auf das Tal gehören, nur Hotelgästen zur Verfügung steht.

klub marino tenerife

Die teufelsschlucht - Barranco Del Infierno

Barranco del Infierno ist eine Schlucht oberhalb der Stadt Adeje im Süden Teneriffas. Es ist ein beliebter Wanderweg, der durch die Schlucht führt, an deren Ende sich der höchste Wasserfall La Cascada befindet. Der Zugang zu den Schluchten ist auf 300 Besucher pro Tag beschränkt. Wir empfehlen, diesen im Voraus online unter https://www.barrancodelinfierno.es zu bestellen. Ein Erwachsenenticket für nicht Ansässige kostet EUR 8,5, ein Kind zwischen 5 und 12 Jahren erhält 50 % Ermäßigung. Für jüngere Kinder ist der Zutritt nicht gestattet. Ideal ist es, um 8:30 Uhr morgens aufzubrechen, wenn die Schlucht geöffnet wird. Sie sehen die Strahlen der aufgehenden Sonne von den Gipfeln der Berge und den langsam verblassenden Morgendunst, der zwischen den mächtigen Felsen der Schlucht strömt. Zu dieser Zeit am Morgen sind die Temperaturen noch angenehm und die Touristen fangen gerade an zu kommen. Sie erhalten am Eingang einen obligatorischen Schutzhelm, werden mit den Besuchsregeln vertraut gemacht und machen sich auf den Weg durch die wunderschöne Schlucht zu den Wasserfällen. Das Gebiet ist auch eine wichtige archäologische Fundstätte, in der die Höhlen der ursprünglichen Guanchen entdeckt wurden. Hier wurden die größten Sammlungen von Guanchenmumien, die sich heute im Naturmuseum von Santa Cruz befinden, gefunden. Aufgrund eines tödlichen Unfalls im Jahr 2009 wurde der Weg geschlossen. Jetzt ist es wieder vollständig geöffnet und Sie können es nur noch durchgehen, indem Sie die Sicherheitsregeln befolgen. Die gesamte Tour dauert ca. 3 Stunden. Der einzig mögliche Parkplatz befindet sich auf einer steilen Straße vor dem Eingang, wo es nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen gibt.

Barranco Del Infierno
Barranco Del Infierno
Barranco Del Infierno

VIDEO


Auditorium in Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz de Tenerife ist die größte Stadt der Insel Teneriffa und das Zentrum der Metropolregion Santa Cruz de Tenerife, in der zwei Städte und angrenzende Gebiete im Nordosten der Insel zusammengefasst sind. Es leben hier über 400 000 Einwohner und den Hauptteil des Gebiets bilden die Städte Santa Cruz de Tenerife und San Cristóbal de La Laguna, zu denen noch andere Kleinstädte gehören. Diese beiden Schlüsselstädte bilden einen städtischen Komplex aus miteinander verbundener Bebauung. Den Namen Santa Cruz, oder Heiliges Kreuz, erhielt die Stadt nach dem Heiligen Kreuz der Eroberer und ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch das Verwaltungszentrum und der Hafen der Insel. Es befinden sich hier unter anderem der Nordflughafen und der Hafen. Das Parlament der Kanarischen Inseln, das alle vier Jahre mit Las Palmas de Grand Canaria wechselt, hat hier seinen Sitz. In der Nähe des Hafens befindet sich ein kreisförmiger Platz mit einem Brunnen - der Platz Plaza de Espaňa -, das riesige Denkmal Monumento de los Caídos, das an die Opfer des Bürgerkriegs in den Jahren 1936-39 erinnert und das unverwechselbare graue Gebäude Cabildo Insular, in dem die Regierung sowie das Fremdenverkehrsamt und das Archäologische Museum untergebracht sind. Wir empfehlen auch den Parque García Sanabria zu besuchen, der etwa 67.000 m² groß ist und eine Vielzahl von Denkmälern, Kunstwerken und Fontänen bietet. Der Park ist von der Regierung der Kanarischen Inseln in die Liste der kulturellen Sehenswürdigkeiten aufgenommen worden.

Auditorium in Santa Cruz de Tenerife
Auditorium in Santa Cruz de Tenerife
Auditorium in Santa Cruz de Tenerife

Eines der repräsentativsten Gebäude ist das im Stil der modernen spanischen Architektur gebaute Auditorium, das auch ein Symbol der Hauptstadt Santa Cruz ist. Die Konzerthalle am Ufer des Atlantiks hat sich zu einem wichtigen kulturellen Zentrum entwickelt, und ihre eindrucksvollen Bilder fehlen wohl auf keiner Postkarte der örtlichen Metropole und gelangten auch auf Briefmarken. Das Gebäude bietet zwei Säle für 1.558 und 428 Zuschauer. An der Küste direkt entlang des Auditoriums wurde das interessante Werk Cien Caras del Auditorio de Tenerife errichtet. Im Wesentlichen handelt es sich um die Küste bildende Natursteine, an denen die Wellen des Atlantischen Ozeans zerbrechen und die bekannte Künstler, Musikgruppen, Sänger und Komponisten darstellen. Hier finden Sie z.B. Porträts von Michael Jackson, John Lenon, Luciano Pavaroti, Phil Collins, Madonna sowie der tschechischen Größen Bedřich Smetana, Antonín Dvořák, Leoš Janáček und sogar Karel Gott. Als vollbildlicher Strand von Teneriffa gilt der Strand von San Andrés namens Las Teresitas, der 1970 mit direkt aus der Sahara importierten Sand aufgeschüttet wurde und zweifellos ein weiterer Stolz der Hauptstadt ist. Sie können sich auch im schönen und gut gepflegten Schwimmbad Parque Marítimo César Manrique direkt neben dem Auditorium ausruhen. Auf einer Fläche von 22.000 m² bietet es eine Reihe von Pools mit kristallklarem Wasser, Sonnenterrassen, Ruhezonen und Snackbars. Palmen und schwarze Vulkanbrocken und Steingärten machen das Gelände angenehm. Der ganztägige Eintritt für Erwachsene kostet nur EUR 2,5 und die Miete der Sonnenliege kostet ebenfalls EUR 2,5. Der Parkplatz befindet sich direkt vor der Einfahrt und bei Bedarf gibt es zwei weitere Parkplätze direkt gegenüber der Hauptstraße. Die Stadt beherbergt einen der größten Karnevale der Welt und ist das Zentrum für Shopping, Museen und Galerien.